Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen
Einverstanden

TÜV-Gutachten

Die Sache mit dem TÜV-Gutachten/ABE:

Sie dürfen an Ihrem Fahrzeug nur Felgen anbringen, die ein entsprechendes TÜV-Gutachten oder eine ABE aufweisen.

Wir verlinken hier auf die jeweilige Internetseite des Felgenherstellers, bitte klicken Sie auf das entsprechende Hersteller-Logo.

Wählen Sie Ihr Fahrzeug aus und überprüfen Sie das TÜV-Gutachten/Verwendungsbereich Ihrer gewünschten Felge gewissenhaft auf eventuelle Auflagen und welche Reifendimensionen erlaubt sind.

Wenn in diesem Gutachten keine Auflagen enthalten sind, bzw. Sie diese Auflagen erfüllen (werden), dürfen Sie die Felge auch auf Ihrem Fahrzeug montieren.

Ob diese Rad-Reifen Kombination eintragungsfrei ist (oder evtl. in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden muss) entnehmen Sie ebenfalls dem TÜV-Gutachten.

Steht bei Ihrem Fahrzeug „A01“ in den Auflagen des TÜV-Gutachtens, muss die Rad-/Reifenkombination vom TÜV abgenommen und in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden.
Steht in den Auflagen „A02“ bedeutet dies, wenn Sie eine Reifendimension verwenden die laut TÜV-Gutachten zugelassen ist und bereits in Ihren Fahrzeugpapieren (COC-Papiere oder Zulassungsbescheinigung Teil I)eingetragen ist, dann müssen Sie nicht zum TÜV und müssen auch nichts eintragen lassen.

Selbstverständlich prüft unser erfahrenes Team nach Ihrem Einkauf nochmals die Zulässigkeit der Felge und informiert Sie per e-Mail, falls etwas nicht stimmen sollte.

Das für Ihr Fahrzeug benötigte Befestigungsmaterial wie Schrauben-/Radmuttern und evtl. Zentrierringe (falls die Serienbefestigung nicht passen sollte) gehört zum Lieferumfang und wird kostenlos mitgeliefert.